Stipendienprogramm 2

Wer kann sich bewerben?

Die Stipendienbewerbungen erfolgen ausschließlich über die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) oder die Katholische Studierendengemeinde (KSG) an Ihrem Hochschulort.

Eine Direktbewerbung beim KAAD ist nicht möglich.

Bitte kontaktieren Sie bei Interesse die zuständige KHG/KSG Ihrer Hochschule:

Für das Stipendienprogramm 2 des KAAD können Sie sich bewerben, wenn Sie:

  • aus einem Entwicklungs- oder Schwellenland Afrikas, Asiens, des Nahen und Mittleren Ostens oder Lateinamerikas kommen,
  • bereits in Deutschland studieren,
  • einen Masterstudiengang (Bewerbung dafür in den Abschlusssemestern des Bachelor möglich), ein Diplom- oder Magisterstudiengang (Bewerbung frühestens nach Zwischenprüfung bzw. Vordiplom) oder eine Promotion an einer deutschen Hochschule durchführen möchten und
  • katholischer Konfession sind (oder, vor allem aus dem Nahen und Mittleren Osten, einer christlichen Konfession angehören). Bewerber/innen einer anderen Religion können gefördert werden, wenn sie von katholischen Partnern im Blick auf eine dokumentierbare Bereitschaft zum interreligiösen Dialog vorgeschlagen werden.
  • über Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf Kommunikationsniveau verfügen.

Was erwartet der KAAD von Ihnen?

  • Ein überdurchschnittliches Leistungspotenzial für das Studium bzw. die Forschung
  • die Ausrichtung von Studium oder Forschung auf eine dauerhafte Reintegration in Ihre Heimatregion (andernfalls gilt das Stipendium als Darlehen),
  • kirchliches und soziales Engagement bzw. Bereitschaft zum interreligiösen Dialog.

Das Auswahlgremium tagt zwei Mal im Jahr. Die genauen Fristen für die Bewerbung erfahren Sie bei Ihrer KHG/KSG.