Future Prospects for the Youth in Jordan – Chances and Challenges – Workshop in Jordanien

Junge Menschen in Jordanien sehen sich vielen Herausforderungen gegenüber, wenn es um die Gestaltung ihrer Zukunft geht. Obwohl Jordaniens Jugend nach höherer Bildung strebt (45% eines Jahrgangs sind an einer Universität oder vergleichbaren Einrichtung in Jordanien eingeschrieben), ist die Anzahl derer, die erst einmal nach dem Studium arbeitslos sind, sehr hoch – die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei ungefähr 30%.

Um sich über die Perspektiven der jungen Menschen in Jordanien auszutauschen, kamen am 16. November 2019 die derzeitigen KAAD-Stipendiaten/innen, die ihr Masterstudium an einer jordanischen Universität (im Rahmen des Sur-Place- oder Drittlandstipendienprogramms) absolvieren sowie Alumni aus diesen Programmen in der Stadtmitte Ammans in den Räumlichkeiten der German Jordanian University (GJU) zusammen. In angeleiteten Gesprächen besprachen die 15 Teilnehmer/innen ihre jeweils eigene Bildungssituation und betteten sie in einen größeren gesellschaftlichen Kontext ein.

Möglichkeiten und Herausforderungen wurden reflektiert und anschließend Lösungswege vorgeschlagen. Diese sollen in einem größeren Rahmen bei einem regionalen Seminar, an dem sämtliche Alumni sowie Partner eingeladen werden, vorgestellt und diskutiert werden. Zurzeit befinden sich zwölf KAAD-Stipendiaten/innen (2018: 10) in Jordanien in der Förderung, davon acht jordanische, zwei irakische und zwei syrische Studierende; in Deutschland werden derzeit drei jordanische Studierende vom KAAD gefördert (2018: 1).

Der Workshop hatte zum Ziel, die Stipendiaten/innen und neuen Alumni der DLS/SP-Programme miteinander ins Gespräch zu bringen und die Herausforderungen für junge Menschen in Jordanien zu erörtern. Zudem sollten die Teilnehmenden Themenvorschläge für ein regionales Seminar in Jordanien ausarbeiten. Ein gemeinsames Mittagessen bot Gelegenheit zu weiterem Austausch.

Durchgeführt wurde die Veranstaltung im Rahmen einer Dienstreise der Referatsleiterin Naher und Mittlerer Osten, Dr. Nora Kalbarczyk, nach Jordanien (14.-18.11.2019), bei der die jordanischen KAAD-Partner getroffen sowie viele Einzelgespräche mit unseren Stipendiaten/innen vor Ort geführt werden konnten. Dabei wurde erneut die Lebendigkeit des jordanischen KAAD-Netzwerks sichtbar.