Der KAAD veröffentlicht seinen Jahresbericht 2020