Brasilianischer Jurist erhält das erste Hermann Weber-Stipendium des KAAD

Eduard Kronbauer

Die Leitung des KAAD vergibt im Jahr 2021 das von dem Alumnus Helmuth Gallego gestiftete Hermann Weber-Stipendium an Eduardo Luis Kronbauer aus Porto Alegre (Brasilien), der an der Universität Freiburg in Rechtswissenschaften promoviert.

Kronbauer fiel den KAAD-Repräsentanten an der Katholischen Universität von Rio Grande Do Sul bereits frühzeitig als besonders begabter Jura-Student auf. Über die intensiven Beziehungen dieser Universität nach Deutschland baute Kronbauer Kontakt zu seinem späteren Betreuer, Prof. Dr. Matthias Jestaedt, auf. Ortsbischof Dom Jaime Spengler OFM, der enge Beziehungen zum KAAD pflegt, schlug Eduardo Anfang 2018 dem Partnergremium in Porto Alegre für ein KAAD-Stipendium vor, das ihm der akademische Ausschuss ohne Zögern zusprach.

Kronbauers Promotionsthema „Naturrecht und Rechtspositivismus – eine Analyse des wechselseitigen Verhältnisses“ liegt in einem der Bereiche der Rechtwissenschaften, die den jungen Wissenschaftler besonders interessieren: die Schnittstelle von Jura und Philosophie. Kronbauer hat in Brasilien auch ein Aufbaustudium im Bereich Steuerrecht absolviert und sieht darin einen Zusammenhang mit seinem Engagement für gerechte gesellschaftliche Strukturen.

Auch Prof. Jestaedt hebt hervor, dass der junge Promovend sich keineswegs nur auf die Dissertation konzentriert, sondern als Gasthörer mit dem Ziel an Vorlesungen und Seminaren teilnimmt, den Deutschlandaufenthalt optimal für seine geplante Wissenschaftskarriere in Brasilien zu nutzen. Zu diesem Vorhaben gehören auch verschiedene Reisen nach Brasilien, die sowohl dem Austausch mit Professoren seiner Heimatuniversität als auch dem Abschluss verschiedener Publikationsprojekte dienen.

Eduardo Kronbauer ist ein ruhiger, reflektierter Mann. Er besticht durch seine Zielstrebigkeit, akademischen Leistungen und die Bereitschaft, sich in die Arbeit der Katholischen Hochschulgemeinde Edith Stein in Freiburg zu integrieren. Die Vergabe des Hermann-Weber-Stipendiums an den jungen Mann aus Südbrasilien stärkt auch die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem KAAD und der Pontificia Universidade Católica do Rio Grande do Sul