Nachruf

P. Eliseo mit Sr. Maria Vida Cordero, KAAD Auslandsakademie in Tagaytay, 2018

Der KAAD trauert mit dem Philippinischen Partnergremium AKAP um Pater Dr. Eliseo R. Mercado Jr., OMI. Pater Eliseo Mercado, meist liebevoll Father Jun genannt, stammte aus Luzon und war Mindanao verpflichtet. Über Jahre setzte er sich intensiv für die Gewinnung von KAAD-Stipendiaten aus Mindanao ein und eine ganze Generation von KAAD-Alumni ist für seinen nachhaltigen Einsatz dankbar. Wir haben Pater Eliseo Mercado in lebendiger Erinnerung durch seine wichtige Rolle bei der Zukunftskonferenz in Manila 2018 und davor durch seine aktive Mitarbeit im Rahmen der Fachgruppe „Religion im Dialog“ auf dem Seminar „Selig die Friedensstifter‘ – Religionen als Vermittler in politischen Konflikten,“ das im Herbst 2010 an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart stattfand.

P. Eliseo in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 2010

Pater Eliseo Mercado erzählte in Gesprächen oft davon, wie er als junger Mann in einem muslimischen Dorf von Bombardierungen betroffen war und zwei Schüler in seinen Armen verstarben. Dies war wohl ein initiales Erlebnis, aus dem sich eine tiefe Empathie entwickelte, die ihn mit der muslimischen Welt verband, ihn im Rahmen eines Studiums der Islamwissenschaft u. a. an der Gregoriana in Rom Arabisch lernen ließ und zu einem intensiven Einsatz im Interreligiösen Dialog führte. Pater Eliseo Mercado studierte auf den Philippinen, in Rom und Kairo, promovierte zur Thematik „Divinity and Humanity“ und lehrte in Singapur, Kuala Lumpur, Washington D.C. und Manila. In seiner Forschung und Lehre widmete er sich der Friedens- und Konfliktforschung, auch in ihrem lokalen Bezug zu Mindanao und vor dem Hintergrund seiner  islamwissenschaftlichen Expertise.

P. Eliseo (2. v. l.), Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 2010.

Er war Präsident der Notre Dame University in Cotabato City, Philippinen, und Direktor für „Justice, Peace & Integrity of Creation“ seiner Ordensgemeinschaft in Rom (Oblatenmissionare – OMI). In dieser Rolle war er auch Repräsentant bei der UN in New York und Genf. Im Jahr 2006/07 war er Berater der Sudanesischen Bischofskonfonferenz in der Folge des dortigen Friedensschlusses und der Neuformulierung pastoraler Schwerpunkte. Er war Vorsitzender des Komitees zur Überwachung des Waffenstillstandes zwischen der „Moro Islamic Liberation Front“ (MILF) und der Philippinischen Regierung und gleichzeitig  „Chief Peace Negotiator with the Muslim Fronts“ und „Lead Convener“ des Nationalen Friedensrates seines Landes. Für sein Engagement wurde er von den Philippinischen Staatspräsidenten mehrfach ausgezeichnet.


Am 23. Mai 2021 verstarb Pater Eliseo Mercado an den Folgen einer Corona-Infektion. Zusammen mit unseren philippinischen Partnern sind wir dankbar für sein Wirken, wissen uns im Gebet mit ihm verbunden und möchten in seinem Sinne an einer gemeinsamen Zukunft im philippinisch-deutschen Austausch und in interreligiöser Verbundenheit weiterarbeiten.

Zur Würdigung: