KAAD-Jahresakademie 2024

Die KAAD-Jahresakademie führt in jedem Jahr Gäste aus Wissenschaft und Kirche mit unseren Stipendiaten zusammen, um gemeinsam Themen zu diskutieren, die für unsere Institution und unser weltweites Netzwerk wichtig sind.

37. Jahresakademie | 25. bis 28. April 2024

Künstliche Intelligenz: Interkulturelle Reflexionen aus Wissenschaft und Kirche

Künstlicher Intelligenz (KI) kommt eine immer stärker werdende Rolle in globalen Diskursen zu; sie durchdringt Wissenschaft, Politik, unseren Alltag und sogar religiöse Sphären. Die Entwicklung der KI wirft tiefgreifende Fragen über Menschlichkeit, Bewusstsein und Identität auf. So erfordert die Entstehung autonomer KI-Systeme grundsätzliche ethische Reflexionen über Verantwortung, Kontrolle und Entscheidungsfindung. Vor dem Hintergrund der strukturellen Veränderungen durch Automatisierung stellen sich zudem Fragen von Ungleichheit und sozialer Teilhabe – die Auswirkungen von KI auf Arbeit, Macht und soziale Dynamiken müssen abgeschätzt und hinsichtlich ihrer Menschenrechtskonformität hinterfragt werden.

Angesichts sogenannter Sprach-KI-Chatbots (wie ChatGPT) ist zudem der Wissenschaftsbetrieb im Allgemeinen mit verschiedenen Fragen, wie beispielsweise nach dem Wert und Schutz des geistigen Eigentums, der Transparenz, der ethischen Verantwortung oder des Datenschutzes, konfrontiert.

Auch für den Globalen Süden müssen Chancen und Risiken einer zunehmenden Implementierung von Künstlicher Intelligenz abgewogen werden: KI kann in unterschiedlichen Bereichen wie dem Gesundheitswesen, der Bildung und Landwirtschaft eingesetzt werden, um Dienstleistungen zu verbessern und insbesondere in ländlichen Gebieten besser zugänglich zu machen. Auf der anderen Seite kann eine bereits bestehende digitale Kluft vertieft, können Vorurteile und Ungleichheiten durch KI-gestützte Systeme verstärkt werden.

Künstliche Intelligenz kann auch für die Katholische Kirche und für Religionen im Allgemeinen Folgen positiver und negativer Art mit sich bringen, wie etwa hinsichtlich der Kommunikation und Interaktion zwischen Gläubigen, der Bildungsarbeit oder der pastoralen Arbeit. Gleichzeitig wirft KI etliche theologische Fragen auf.

Eine grundlegende Debatte, die die Technikfolgenabschätzung für die verschiedenen Bereiche durchdekliniert, ist folglich unumgänglich, um – mit Papst Franziskus gesprochen – herauszufinden, wie Künstliche Intelligenz „in den Dienst der Menschheit und des Schutzes unseres gemeinsamen Hauses gestellt werden kann“.

Die 37. Jahresakademie des KAAD möchte dazu einen Beitrag leisten und zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern von Wissenschaft, Politik und Kirche aus etwa fünfzig Ländern die (potenziellen) Auswirkungen von KI aus einer interdisziplinären und interkulturellen Perspektive betrachten und Kriterien für einen ethischen Umgang mit KI aufstellen.

Tagungsort

Haus Venusberg
Bildungsstätte des Erzbistums Köln
Haager Weg 28-30
53127 Bonn

Telefon: 0228 / 28 99 10

Buslinien 600 und 601 ab Bonn Hbf. Richtung Venusberg/Ippendorf bis  "Sertürner Straße"

 


Programm & Ablauf

Donnerstag, 25. April 2024

 Treffen der Fachgruppen

14.00 – 16.30 Uhr
13.00 – 16.00 Uhr
13.00 – 16.00 Uhr
13.00 – 16.00 Uhr
13.00 – 16.30 Uhr

10.00 - 16.00 Uhr 

Fachgruppe Sprache
Fachgruppe Global Health
Fachgruppe Religion im Dialog
Fachgruppe Frieden und Gerechtigkeit
Fachgruppe Wasser

Fachgruppe Musik

ab 12.00 UhrSnacks

17.30 Uhr

 

 

 

 

Eröffnung der Akademie
Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger, Bischöflicher Beauftragter für den KAAD
P. Dr. Hans Langendörfer SJ, Präsident des KAAD
Dr. Nora Kalbarczyk, Generalsekretärin des KAAD

Vortrag
Dilemmata in der neuen Form der Wissensgesellschaft: Ethische Reflexionen
Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger, Bischöflicher Beauftragter für den KAAD

Vortrag
Brave New World? Artificial Intelligence and the Global South
Prof. Jerry John Kponyo, Co-Founder of the Responsible AI Network (RAIN) Africa, Kwarme Nkrumah University of Science and Technology, Kumasi, Ghana

anschließend Gespräch und Diskussion

ab 19.30 UhrEmpfangsbuffet

Samstag, 27. April 2024

ab 7.30 UhrFrühstück

8.30 Uhr

9.00 Uhr

Treffen der Regionalgruppen der Stipendiatinnen und Stipendiaten
Treffen der Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten sowie Gremienmitglieder und Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulpastoral

11.30 Uhr
 

Internationaler Festgottesdienst
Zelebranten: P. Dr. Hans Langendörfer SJ, Präsident des KAAD
P. Prof. Dr. Ulrich Engel OP und P. Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, Geistliche Beiräte des KAAD

13.00 UhrMittagessen
14.30 UhrEinführung neuer Stipendiatinnen und Stipendiaten
15.30 UhrVorbereitung der Internationalen Soirée
18.00 UhrAbendessen
20.00 UhrInternationale Soirée: Die Vielfalt des KAAD

Freitag, 26. April 2024

7.30 UhrGottesdienst
ab 7.30 UhrFrühstück

9.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Künstliche Intelligenz in Wissenschaft und Kirche - Interkulturelle Reflexionen
Arbeit in den Foren

Forum 1: Künstliche Intelligenz - Ein "Gamechanger" in der Entwicklungszusammenarbeit? 
Leitung: Dr. Anselm Feldmann, KAAD
Referenten: Dr. Theresa Züger, Leiterin AI & Society Lab & Forschungsgruppe Public Interest AI, Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft; Balthas Seibold, Co-Lead "FAIR Forward: Artificial Intelligence for All", Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Forum 2: KI und unser Bild vom Menschen - Philosophische Perspektiven auf Künstliche Intelligenz 
Leitung: Dr. Martin Reilich, Cusanuswerk
Referentin: Dr. Manuela Lenzen, Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin 

Forum 3: Fake News durch KI - eine Gefahr für die Demokratie? 
Leitung: Markus Leimbach, KAAD
Referent: Andreas Grün, Head of Technology in der HR Digital Medien, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF); Alisa Kohinova, Computer Lingustics, Universität Bayreuth

Forum 4: Das digitale Gegenüber: KI und die menschliche Kommunikation 
Leitung: Dr. Thomas Krüggeler, KAAD
Referenten: Dr. Christian Stein, Cluster of Excellence "Matters of Activity" Humboldt-Universität Berlin; Marina Aziz, Computer Linguistics, Universität Stuttgart

Forum 5: Chancen und Risiken von KI für Gesundheitssysteme im Globalen Süden
Leitung: Nils Fischer, KAAD
Referentinnen: Prof. Dr. Johanna Hanefeld (angefragt), Centre for International Health Protection (ZIG) des Robert Koch-Instituts (RKI); Phidelis Wamalwa, Public Health, Heidelberger Institut für Global Health, Universitätsklinikum Heidelberg

12.00 UhrMittagessen

14.00 Uhr

Podiumsgespräch
Moderation: Dr. Nora Kalbarczyk

16.30 UhrBegegnung im Gebet 
17.30 UhrFrühlingsbuffet

20.00 Uhr

Musikalischer Festakt
Konzert der Stipendiatinnen und Stipendiaten
Verleihung des Preises der KAAD-Stiftung Peter-Hünermann an Prof. Dr. Oleh Turiy, Lviv, Ukraine

Sonntag, 28. April 2024

7.30 UhrGottesdienst
ab 7.30 Uhr

Frühstück
danach Abreise